Über mich:                        

 

Meine erste Geige hatte ich mit sechs in der Hand. Bis meine Eltern nachgaben, und ich Unterricht bekam, dauerte es noch einmal drei Jahre. Das war 1987 in den USA, Houston. 

 

Seitdem "klebe ich fest", am Instrument, an der Musik und an den Menschen, die Musik machen. "Musik macht Spaß!" - ich meine das ernst, und ich gebe die Freude daran gerne weiter. Deshalb unterrichte ich!

 

Meinen eigenen Unterricht habe ich von Menschen bekommen, denen ich viel verdanke. Olga Sandor, Tibor Varga, Ulrich Eichenhauer, und vielen anderen. Fast genauso viel habe ich den Studien-Kollegen zu verdanken, mit denen ich im Studium gespielt, geübt und um die richtige Interpretation gerungen habe. 

 

Studiert habe ich an der Académie superieure de Musique in Sion (CH), der Hogeschool Conservatorium in Enschede (NL) und schliesslich mit Diplom im Fach Violine am Landeskonservatorium in Feldkirch abgeschlossen.

 

Meine Instrumente stammen von Geigenbauern, die mit der Zeit auch zu Freunden wurden. Meine Bratsche zum Beispiel stammt von Moes&Moes.

 

Sieben Jahre lang habe ich in Köln gelebt und unterrichtet, danach war ich aus privaten Gründen für zwei Jahre in Freiburg. Jetzt bin ich ganz neu in Sehnde, im schönen Norden gelandet.